Zünfte

Die einzelne Mitglieder, die auf Mittelaltermärkten handwerkliche Waren herstellen oder künstlerische Leistungen anbieten, stellen sich vor.

Ignis Spectaculum

Name: Ignis Spectaculum

Zunft: Feuermagier und Feuerartisten
Zweck: Darbietung von Feuershows

Brennende Bälle fliegen durch die Luft, Feuerstäbe wirbeln herum, flammende Seile ziehen Lichtmuster ins Dunkle und Feuerspucker speien infernale Fontänen in die Nacht! Das kann nur eins bedeuten: Ignis Spectaculum spielen mal wieder mit dem Feuer. Sie bestehen aus den beiden Maiden Anki und Lisa, sowie dem Magicus. Gemeinsam bieten sie mindestens eine 20-minütige Show – vielleicht sogar noch länger, wenn sie ein bisschen angefeuert werden.

mehr erfahren

Mymmpitz

Name: Mymmpitz

Zunft: Barden und Skalden
Zweck: Musikalische Unterhaltung

Das Duo Mymmpitz besteht aus Gruban „dem Verstimmten“ und Ragnar „dem Verschlagenen“. Anders als sein Beiname vielleicht vermuten lässt, beherscht Gruban nicht nur seine selbstgebauten Instrumente, wie Gemshorn und Knochenflöte, sondern weiß auch mit der Sackpfeife dem Publikum ordentlich einzuheizen. Kaum lässt dieser die ersten Töne erklingen, stimmt auch schon Ragnar mit seiner Davul in den Takt mit ein. Wichtiger als Perfektion ist hier die Freude an der Musik – welche sich auch auf das Publikum überträgt. Fest im Programm und unter den Besuchern sehr beliebt, ist der Mitmachtanz „Schiarazula Marazula“. Dieser lässt, nach einer kleinen Einführung von Grubans tanzerprobten Gemahlin Sigrun, jeden zum wahren Tanzbären werden.

Kaupangr

Name: Kaupangr

Zunft: Mittelalterliches Handwerk
Zweck: Vorführung und Verkauf von frühmittelalterlicher Handwerkskunst

Dem Wikingerpaar Ægir und Asrun kann man auf Märkten bei der Herstellung von frühmittelalterlicher Handwerkskunst über die Schulter schauen. Sie bringen so dem Publikum die alten und vergessenen Handwerkskünste nahe. U.a. zeigen sie das Weben von Borten und Gürteln, Glasperlendrehen, die Herstellung von Taschen aus Leder,  Fell und Stoff, Lederpunzierarbeiten sowie Wikingerstricken (Drahtstricken). Die so entstehenden Einzelstücke können dann selbstverständlich gegen klingende Münze oder nach alter Sitte im Tauschhandel erworben werden.

Sie machen so ihrem Namen „Kaupangr“,  altnordische Bezeichnung eines frühmittelalterliches Handwerks– und Handelsplatzes, alle Ehre.

mehr erfahren

zu www.kaupangr.com

Wikinger Bogenbahn

Name: Wikinger Bogenbahn

Zunft: Bogenschützen
Zweck: Ausbildung am Langbogen

Des Jarls persönlicher Jäger und Bogenschütze Rasmus veranschaulicht den geübten Umgang mit dem traditionellen Langbogen. Das so erlernte Wissen kann von Besuchern gern auf seiner Bogenbahn umgesetzt werden. Außerdem zeigt er seine Sammlung an historische Pfeilspitzen.

mehr erfahren

Trine von den Externsteinen

Name: Trine von den Externsteinen

Zunft: Spinner und Färber
Zweck: Verarbeitung und Verkauf von Wolle

Man nennt mich Trine von den Externsteinen und ich bin mit meiner Darstellung im Hochmittelalter angesiedelt. Ich beschäftige mich mit dem Färben von Rohwolle/Kammzügen und gesponnenem Garn. Diese färbe ich ausschließlich mit Naturfarben wie z.B. Blauholz, Kamille, Birke und Cochenille. Das Handwerk des Spinnens ist vor einiger Zeit hinzugekommen und vervollständigt mein Angebot. Man kann mich auf Märkten besuchen und dort natürlich auch alle Produkte käuflich erwerben oder vorbestellen. Auch Färbungen diverser Fasern können bei mir bestellt werden.

zu www.trineswollkosmos.de